Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /home/festplat/public_html/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/festplat/public_html/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /home/festplat/public_html/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/festplat/public_html/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /home/festplat/public_html/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/festplat/public_html/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197
ESXi « Tag « festplatte.ch


Location of ESXi log files

VMware, vSphere 4 No Comments »

The VMkernel, vmkwarning, and hostd logs are located at /var/log/messages.

The Host Management service (hostd = Host daemon) log is located at /var/log/vmware/hostd.log\.

The VirtualCenter Agent log is located at /var/log/vmware/vpx/vpxa.log.

The System boot log is located at /var/log/sysboot.log.

The Automatic Availability Manager (AAM) logs are located at /var/log/vmware/aam/vmware_-xxx.log.

Share


Dell OpenManage auf ESXi 4.1 installieren

VMware, vSphere 4 No Comments »

Den aktuellen OpenManage Server Administrator von der Dell Seite runterladen (oem-dell-openmanage-esxi_6.3.0-A00.zip)

Installation via CLI:
1. Kopieren die Datei oem-dell-openmanage-esxi_6.3.0-A00.zip in ein Verzeichnis auf dem lokalen System.

2. Sämtliche Gast-Betriebssysteme auf dem ESXi-Host herunter fahren und den ESXi-Host in den Wartungsmodus (Maintenancemode) setzen

3. Folgenden Befehl ausführen:
vihostupdate –server -i -b

4. ESXi-Hostsystem rebooten.

Aktivierung des CIM-OEM-Providers mithilfe des vSphere-CLI

1.CLI starten und folgenden Befehl ausführen:

vicfg-advcfg.pl –server –Benutzername –Kennwort –Satz 1 UserVars.CIMOEMProvidersEnabled

3.Damit die Änderungen ohne Neustart des Systems wirksam werden, die Option Restart Management Agents des Direct Console User Interface (DCUI) auf der lokalen Konsole des VMware ESXi-Systems benutzen.

Wenn die Änderungen nicht wirksam geworden sind und keine Verbindung zum VMware ESXi-Host mithilfe von Server Administrator herstellen werden kann, sdas ESXi-Hostsystem erneut rebooten.

Share


vSphere ESXi 4.1 von USB Stick starten

Links, vSphere 4 No Comments »

1. Zuerst lade dir folgende Tools herunter: WinRAR, WinImage, event. ISO Tool (UltraISO, ISO Buster, …)
2. Lade dir die ESXi ISO von VMware herunter http://www.vmware.com/de/download/
3. Öffne die ISO mit WinRAR (oder einem ISO Tool)
4. Entpacke die Datei „imagedd.bz2“ in ein Verzeichniss
7. Öffne die Datei „imagedd.bz2“ mit WinRAR und entpacke die „imagedd“
8. Öffne WinImage und klick oben auf Disk / “Restore Virtual Harddisk Image on physical drive”
9. Wähle deinen zu beschreibenden USB Stick aus, und im nächsten Schritt das ESXi 4.1 Image „imagedd“
(Bei Dateityp bitte „all files *.*“ auswählen, sonst wird das Festplatten Image mit der Endung *.dd nicht angezeigt)
10. Klicke auf “yes” to write the DD image to the USB Disk, fertig.

Quelle: vmware-forum.de

Share

SSH aktivieren ESX4i

VMware, vSphere 4 1 Comment »

Um gescheit arbeiten zu können, ist es von Vorteil, SSH auf den ESXi zu aktivieren.
Dies ist zwar unsupported von VMware, spielt bei mir aber keine Rolle, da die i Versionen sowiso nur in Testlabs eingesetzt werden.

1) Auf der Console Alt+F1 drücken, danach unsupported eingeben
2) Es erfolgt die Aufforderung des Root passwort, diese muss natürlich vorgängig gesetzt werden.
3) Mit dem vi /etc/inetd.conf bearbeiten. # entfernen bei ssh.
4) /sbin/services.sh restart ausführen. Falls danach per SSH nicht vebunden werden kann, muss der Host neu gestartet werden. (war bei mir der Fall)

Danach steht die gwohnte ESX Konsole zur Verfügung.

Share

VMware Bücher – eine Zusammenstellung

ESX 3.5, Links, VDI, VMware No Comments »

Eine kleine Übersicht über vSphere 4 Bücher

Share