STARTPLATZ WEISSENSTEIN

Der Weissenstein eignet sich bei Südost- bis Südwestlagen. Bei Bise und Westwinden
ist er sehr gefährlich. Man darf den Startplatz nur über den Weg via Kapelle erreichen. Keine Abkürzungen durch die Wiese! Gastpiloten müssen grundsätzlich keine Startgebühr bezahlen. Alle dürfen aber gerne einen freiwilligen Betrag in die Kasse werfen. Damit helft Ihr mit, die nötigen Unterhalts- und Pachtgebühren zu bezahlen.

LANDEPLÄTZE OBERDORF

Die Landplätze befinden sich südlich der Talstation der Bergbahn Weissenstein, unterhalb des Waldrandes. Gleitschirme landen nördlich auf der langgestreckten Wiese. Hier wird auch gelandet, wenn das Gras hoch und die Kühe zahlreich sind. Keine Aussenlandungen!
Bitte besondere Informationen beachten oder Herrn Reinhart (Hof beim GS-Landeplatz) fragen.

ACHTUNG!
Bei starken Winden kann es vor dem Startplatz und über dem Nesselboden sehr turbulent werden. Nach dem Start steuert man seinen Gleitschirm/Drachen geradeaus
und fliegt links an der Antenne vorbei in Richtung Mittelland. Keine Experimente in Richtung Ost oder West unmittelbar nach dem Start! Es führt kein Luftweg hinter dem Vorberg vorbei. Leerotoren!

Bilder vom Startgelände:

Links:
Gleitschirmclub Weissenstein

Share