Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /home/festplat/public_html/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/festplat/public_html/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /home/festplat/public_html/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/festplat/public_html/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /home/festplat/public_html/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/festplat/public_html/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197
2008 März « Archiv « festplatte.ch

Archive for März, 2008



ESX 3.5 SAN/LUN Migration im Livebetrieb

ESX 3.5, VMware No Comments »

Mit der Version 3.5 von VMWare ESX ist nun auch eine SAN/LUN Migration im Livebetrieb möglich. Dazu muss eine virtuelle appliance importiert werden.
=> Host Getting Started Tab öffnen, dann Import a virtual appliance,
Import virtual appliance
danach Import from the VMware Virtual Appliance Marketplace

Import from Marketplace

und Remote CLI Appliance downloaden.

Remote CLI Appliance

Es wird nun ein fertiger Applianceserver heruntergeladen, über welcher danach die Migration folgendermassen gestartet werden kann.

Sobald das Serverimage komplett heruntergladen ist, den Server starten. Es müssen beim ersten Login noch die ROOT Passwörter gesetzt werden.

Bevor mit der Migration begonnen werden kann, muss im Verzeichniss /root eine Datei svm.cfg erstellt werden:

VI_SERVER = IP VOM VIRTUALCENTER
VI_USERNAME = USERNAME VOM VIRTUALCENTER
VI_Protocol = http
VI_PORTNUMMER = 443

Danach kann mit die SAN/LUN Migration eines im Betrieb stehenden Servers gestartet werden.

svmotion –config /root/svm.cfg –datacenter DCNAME –vm PFAD KOMPLETT VOM ENTSPRECHENDEN VMX FILE:NEUER LUN NAME

Bsp:

scmotion –config /root/svm.cfg –datacenter DC-Basel –vm [VMFS-SAN01]W2kR3/W2kR3.vmx:VMFS-SAN02

Im Virtualcenter im Bereich Recent Tasks wird der Fortschrittsbalken der Migration angezeigt. In zukünftigen Versionen vom Virtualcenter ist mit einer kompletten Integration der SAN/LUN Migration im VC zu rechnen.

Share


VMWare Certified Professional Exam

Links, VMware No Comments »

Hilfreiche Links zur Vorbereitung der VCP (VMWare Certified Professional) Prüfung:

http://www.ozvms.com/component/option,com_quiz/Itemid,34/

http://www.petri.co.il/forums/showthread.php?t=15947

http://www.vmuser.com/joomla/index.php?option=com_joomlaquiz&Itemid=7

VCP Infos VMWare:
http://mylearn.vmware.com/portals/certification/

Share


L-R Zerlegung

Fachhochschule, Links No Comments »

Das gausssche Eliminationsverfahren oder einfach Gauss-Verfahren ist ein Algorithmus aus den mathematischen Teilgebieten der linearen Algebra und der Numerik. Es ist ein wichtiges Verfahren zum Lösen von linearen Gleichungssystemen und beruht darauf, dass elementare Umformungen zwar das Gleichungssystem ändern, aber die Lösung erhalten. Dies erlaubt es, jedes Gleichungssystem auf Stufenform zu bringen, an der die Lösung durch sukzessive Elimination der Unbekannten leicht ermittelt oder die Lösungsmenge abgelesen werden kann.

Eine “einfache” Schritt für Schrittdemo ist unter folgendem Link zu finden:
http://www.numerik.mathematik.uni-mainz.de/didaktikseminar/Gruppe6/EinzelbilderLR/verw_5.html

Share

Windows XP Installation – ESX Festplatten Treiber

ESX 3.5, VMware, Windows 11 Comments »

VMWare verwendet für die Festplattenanbindung einen eigenen Controller, welcher nicht (auch ab ESX Version 3.5) automatisch von Microsoft erkannt wird. Es kommt beim Kopiervorgang folgende Fehlermeldung.

Es konnten keine installierten Festplattenlaufwerke gefunden werden.

Stellen sie sicher, dass alle Festplattenlaufwerke eingeschaltet und richtig mit dem Computer verbunden sind, und dass alle Hardwareeinstellungen für die Festplatenlaufwerke korrekt sind. Hierzu können sie beispielsweise ein Diagnose- oder Installationsprogramm des Herstellers ausführen.

Die Installation kann nicht fortgesetzt werden. Drücken sie die F3-TASTE, um die Installation abzubrechen

Die Ursache des Problems kann mit dem entsprechenden Treiber behoben werden. Bei VMware ESX ist dieses Treiberimage unter “/vmimages/floppies/vmscsi-1.2.0.2.flp” abgelegt. Alternativ kann diese auch von der Webseite heruntergeladen werden. Download

Installationsablauf:

  1. Virtual Machine mit der Windows XP CD starten. Wichtig, nur das Windows XP ISO File mounten, ansonsten booted es gleich vom Floppy.
  2. Zu Beginn des Setup die Taste “F6” drücken, um später zusätzliche SCSI Treiber laden zu können.
  3. Sobald man aufgefordert wird, das entsprechende Medium mit dem Treiber anzugeben, das Floppyimage mittels “VMware Infrastructure Client” mounten.
    Es wird der Treiber für den Controller “VMware SCSI Controller” geladen.
  4. Die Installation kann nun fortgesetzt werden.
Share

VMWare Update Manager – Error “cannot accept requests”

ESX 3.5, VMware 1 Comment »

Mit VMware VirtualCenter 2.5 wurde erstmalig der “VMware Updata Manager” als Plugin zur Verfügung gestellt. Nach der Installation des Plugin kann es allerdings zu folgender Error-Message kommen:

The VMware Update Manager cannot accept requests now because VirtualCenter server cannot be reached, or the database cannot be reached, or it is in the process of stopping.

In diesem Fall müssen die Logon credentials des “VMware Updata Manager Service” von “Local System Account” auf einen Admin Account umgestellt werden, welcher Berechtigung auf den remote SQL Server hat.

Einen weitern Effekt können Proxyeinstellung sein. Diese werden bei einer automatischen Installation über das Virtual Center nicht richtig übernommen. Mit einer Reinstallation “Repair” des Updatemanagers kann dieser Fehler korrigiert werden.

www.server-talk.info

Share